Etwas bewirken

 

Das Konzept der Selbstwirksamkeit bezieht sich auf das Ausmaß in dem ein Mensch glaubt, dass das Auftreten eines Ereignisses abhängig von seinem Verhalten ist. Wenn ein Mensch also glaubt, er könne die Situation in der er sich befindet selbst beeinflussen und Kontrolle ausüben, hat er eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung. Im Laufe seines Lebens entwickelt der Mensch eine Vorstellung davon, ob er die Umwelt beeinflussen kann oder nicht. Wenn ein Mensch sich im Laufe seiner Entwicklung oft ohnmächtig gefühlt hat und keinen Einfluss auf seine Umwelt ausüben konnte, wird er eine geringe Selbstwirksamkeitserwartung haben, wenn er hingegen die Erfahrung gemacht hat, mit seinem Verhalten etwas zu bewirkten, wird er eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung entwickeln. Eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung führt dazu, dass man sich mehr zutraut und motivierter an Aufgaben herangeht, sowie zu einem geringeren Risiko an Depressionen oder Angststörungen zu erkranken.

Es ist also wichtig, dass Kinder die Erfahrung machen, mit ihrem Verhalten etwas bewirken zu können und auf ihre Umwelt Einfluss nehmen zu können. Wenn ein Kind die Rassel schwingt macht sie ein Geräusch, wenn es schreit kommen die Eltern… Das sind erste Erfahrungen mit der Selbstwirksamkeit. Aus diesem Grund sollten Sie auf jeden Fall davon absehen, das Schreien ihres Kindes einfach zu ignorieren. Das würde beim Kind große Ohnmachtsgefühle auslösen.



Jetzt im Handel: Das neue Buch von Eva Solmaz "Besucherritze - Ein ungewöhnliches Schlaf- Lern- Buch"