Über die Autorin

 

 

Über die Autorin:

Die Autorin ist Dipl. Sozialpädagogin und Fachkraft für Psychomotorik und Sportförderunterricht. Bis zu der Geburt ihres Sohnes war sie als Reitpädagogin in der offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Seit einigen Jahren forscht sie über die Bedeutung der frühen Mutter- Kind- Beziehung. Ihre Ergebnisse hat sie in zahlreichen Fachartikeln der Öffentlichkeit präsentiert.  

 

 

 

 

-                                  Publikationsliste:

               Solmaz, E. (2010): Übergangsobjekte und -phänomene und der intermediäre Raum im heilpädagogischen Reiten. In: Praxis der Psychomotorik 1, 41-45.

-                                  Solmaz, E. (2010)a: Bindung und Beziehung in der reitpädagogischen Arbeit. In: Mensch und Pferd international 2, 11-19.

-                                  Solmaz, E. (2010)b: Die Bedeutung früher Erfahrungen in der Mutter-Kind-Interaktion für die pädagogische Arbeit – dargestellt am Beispiel des Heilpädagogischen Reitens. In: Mensch und Pferd international 4, 145-154.

               Solmaz, E. (2012): Ein Fall- viele Einfälle. Ein Fallbeispiel im Heilpädagogischen Reiten durch verschiedene Theoriebrillen betrachtet. In: Mensch und Pferd international 1. 4-12.

-                                  Solmaz, E. (2012): Maria: Ein fiktives Praxisbeispiel in der heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd durch verschiedene Theoriebrillen betrachtet. In: Mensch und Pferd international 1. 39-41.

 

 

Jetzt im Handel: Das neue Buch von Eva Solmaz "Besucherritze - Ein ungewöhnliches Schlaf- Lern- Buch"